Nach der Saison ist vor der Saison

Mit dem vergangenen Wochenende ist die Herbstsaison zu Ende gegangen und nun haben wir einige Wochen Vorbereitungszeit um unsere Weihnachts- und Silvesterfeiertage zu planen. Außerdem haben wir bereits das Prospekt für 2018 fertig gemacht und versendet.

Pläne, Pläne, Pläne
Alleine ich habe so viele Pläne und Ideen, die ich im nächsten Jahr umsetzen möchte. Dort und da gibt es ein paar Kleinigkeiten zu tun, oft sind es größere Vorhaben aber wichtig ist bei der ganzen Planerei – endlich auch mal anzufangen.

Daher haben wir für 2018 ein paar neue Programmpunkte in unser Angebot aufgenommen. Darunter zum Beispiel einen Ausritt auf dem tollen Fun-Reit-Parcours im Hausruckwald. Außerdem haben wir fixe Ausritte nach Hoblschlag und nach Zell am Pettenfirst geplant.

Weiters werden wir ein Programm für erwachsene Einsteiger und Wiedereinsteiger zusammenstellen. Es ist so schön, wenn die Leute glücklich auf dem Pferd sitzen und sich einen Traum erfüllen können.

Anfangen
Es ist ein wunderbarer Moment – der Moment des Beginns – er ist so frisch und so frisch sind auch meine Bestrebungen. Ich freue mich darauf, Neues zu beginnen. Gerne werde ich nächstes Jahr mit Freunden im Hausruckwald ausreiten. Ich freue mich außerdem auf die weitere Arbeit im Jugendkader, ich hoffe, dass dadurch wieder viele junge Reiterinnen und eventuell auch Reiter in ihren Fähigkeiten verbessert werden. Außerdem werden wir von den Pferdefreunden Ampflwang nächstes Jahr wieder bei einigen Turnieren mitreiten – auch das wird sicher wieder sehr lustig werden.

Lernen und Verbessern
Die Arbeit mit Kids und Pferde macht nur dann richtig Spaß, wenn man immer wieder reflektiert auf sich selber schaut. Daher versuche ich immer wieder etwas zu verbessern, sofern ich feststelle, dass es verbesserungswürdig ist. Zum Beispiel haben wir nach dem letzten Breitensportcupturnier in Ampflwang etwas mitgeschrieben, um dadurch für das nächste Turnier Verbesserungen unternehmen zu können. Darum freue ich mich bereits heute auf viele schöne Stunden auf dem Pferderücken oder zumindest im Reitstall oder im Sporthotel. – Es wird eine tolle Zeit

Mein Tipp:

  • Es ist nie zu spät etwas zu beginnen – meine älteste Reitanfängerin war 80 Jahre jung
  • Reflektiert arbeiten – nur wer sich verbessern möchte, tut dies auch
  • Mit anderen zusammen arbeiten – wir helfen gerne

Es wird bestimmt eine tolle Wintersaison und ein schönes Neues Jahr, ich werde davon berichten! 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s