Turniere… immer schön klein beginnen

Jeder hat mal klein angefangen. Zuerst lernt man gut auf dem Pferd zu sitzen, später lenken und so steigert man sich bis zum ersten Ausritt und vielleicht sogar noch bis zu den ersten Reitprüfungen.

Früh morgens aufstehen!
Entweder um mit den Pferden aufs Turnier zu fahren oder als Veranstalter um bald genug für die vielen Turnierreiter alles vorbereiten zu können. Diese Tage sind immer etwas besonderes. Für jeden! Da kommen sogar Morgenmuffel wie ich in die Gänge.

Pferde besonders schön putzen
Für diesen tollen Tag werden natürlich die Pferde besonders schön geputzt, dort und da wird auch noch mit Glitzer nachgeholfen. Die schönsten Satteldecken werden ausgepackt und der Sattel wurde extra für diesen Tag eingefettet. Man will sich und sein Pferd präsentieren, das beginnt natürlich nicht erst auf dem Reitplatz oder in der Ovalbahn.

Gut geübt ist schon halb gewonnen!
Auch trotz des vielen Übens und der vielen Trainingsstunden, sind die Teilnehmer oft noch nervös, wenn sie dann alleine im Dressurviereck sind oder wenn der Ovalbahnbewerb beginnt. Jetzt sind alle Augen auf das Pferd-Reiter-Duo gerichtet. Dafür hat man geübt, die Dressuraufgabe hat man so lange trainiert, die kann man sogar im Schlaf aufsagen. Und… egal welche Noten man am Ende bekommt. Jeder lernt aus diesen Situationen. Stresssituationen in denen Reiter/in und Pferd trotzdem gut zusammenarbeiten. Genau das ist es wofür man trainiert hat. Aus jeder Situation kann man etwas lernen. Entweder, dass man etwas gelassener sein soll oder auch, dass man etwas mehr an einem Fehler trainieren hätte müssen. Man lernt sich zu organisieren und zu reflektieren. Warum ist das Pferd plötzlich in der falschen Gangart gelaufen? Warum konnte ich mein Pferd nicht abwenden? Übrigens: das Pferd ist niemals schuld.

Gästeturnier- und Isländerserie
Am Hausruckhof findet jedes Jahr das Gästeturnier mit Isländerserie statt. Die Isländerserie ist eine Reihe an Turnieren für die es neben der Einzel-Tageswertung auch eine Gesamtwertung der Turnierteilnahmen gibt. Es kann jeder mitreiten, der einmal einen Turniertag miterleben möchte. Am Ende gibt es Schleifen für die Kinderklasse, die Allgemeine Klasse und die Gästeklasse und natürlich Trostschleifchen für alle die keine Platzierung erreicht haben. Auch ich hab mit diesen kleinen Turnieren begonnen und meine ersten Schleifen gesammelt und es hat jedes Mal viel Spaß gemacht. Heuer ist dieses Hausturnier am 09.09.2017.

Klein beginnen, langsam steigern und immer brav trainieren!

Mein Tipp:

  • Mitmachen oder einmal zuschauen bei der Isländerserie
  • Rechtzeitig Boxen reservieren im Reitzentrum Hausruckhof oder im Reitzentrum nach Leihpferden und Training fragen
  • Nach jedem Bewerb die Notenbögen im Sprecherhaus abholen;
    der Richter notiert hier oft Sachen, die hilfreich für das weitere Training sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s